Reed-shepherd-r1q76Rut5t8-unsplash

Hundeerziehung

Je früher dein Vierbeiner die wichtigsten Erziehungsgrundlagen lernt, desto weniger Probleme wirst du im späteren Zusammenleben haben.

So viel steht fest. Doch was ist, wenn eine diese Grundausbildung im Welpenalter versäumt wurde? Kann man auch erwachsene Hunde erziehen? Welche Regeln und Kommandos sollten wir trainieren? Tips & Tricks dazu erfährst du in den aufgeführten Beiträgen.

Wade-lambert-L TQCKg4 AQ-unsplash

So fährst du entspannt mit deinem Hund Auto

Hunde sind von Natur aus entspannte Beifahrer, während Katzen das Autofahren hassen. Obwohl man diese Aussage immer wieder hört – ganz so einfach ist es mit Hunden und dem Autofahren dann doch nicht. Damit sich Hunde im Auto wirklich wohlfühlen und ohne Stress und vor allem gefahrlos mit uns mitfahren können, braucht es viel Geduld, Einfühlungsvermögen und mitunter ein paar hilfreiche Tricks. Wir verraten euch hier die wichtigsten.

Warum nimmt mein Hund sein Bett nicht an?

Dass ein Hund einen Platz nicht annimmt ist meist beispielsweise von Transportboxen bekannt. Dabei bekommen wir vom Brunolie-Team hin und wieder Nachrichten, dass der eigene Vierbeiner das neue und gemütliche Brunolie-Bett einfach nicht nutzen will. Wir möchten euch helfen und verraten euch hier ein paar Tricks, wie das Bett doch im Handumdrehen zum Einsatz kommt.

Matthew-henry-2Ts5HnA67k8-unsplash
Per-loov-4e10Camdm-0-unsplash

Warum bellt mein Hund wenn er allein ist?

Wer kennt es nicht: Kaum verlässt man die Wohnung, schon beginnt der Vierbeiner zu wimmern und zu jaulen. Häufig kommt noch lautes Hundebellen hinzu. Dieses Szenario spielt sich Tag für Tag in unzähligen Haushalten ab. Trennungsstress beim Haustier ist ein ernstzunehmendes Thema, schließlich ist das Verhalten des Hundes nicht nur für den Besitzer, sondern auch für die Nachbarschaft eine Belastung...

Wie beruhige ich einen aufgeregten Hund?

Ruhig, Brauner! Wenn Bello einfach nicht zur Ruhe kommen will, ununterbrochen fiept und dir in jedes Zimmer folgt, kann das auf Dauer ganz schön anstrengend sein. Mehr noch: Dieses Verhalten stresst auch deinen Hund und kann sogar seiner Gesundheit schaden. Wir geben dir Tipps, wie du einen aufgekratzten Hund schnell wieder beruhigst...

Joe-caione-qO-PIF84Vxg-unsplash
Undine-tackmann-CHA3FtX2GAw-unsplash

Mein Hund will im Bett schlafen – wie gewöhne ich ihm das ab?

"Ein Hund springt zu dir aufs Bett, weil er gern in deiner Nähe ist. Eine Katze tut es nur, weil sie dein Bett liebt." Zugegeben, auch wenn diese Volksweisheit etwas Rührendes an sich hat – deinen Hund solltest du trotzdem nicht ins Bett lassen; ganz gleich, ob es sich dabei um Zwergspitz, Bernhardiner oder Afghanischen Windhund handelt. Wie aber überzeugt man seinen geliebten Vierbeiner davon, die Nacht im eigenen Hundebett zu verbringen? Wir haben 6 wirksame Tipps für dich zusammengestellt.

Hundeerziehung - So erziehst du deinen Hund richtig

Nach dem Einzug des Hundekindes sollte man am besten nicht lange abwarten, sondern gleich mit dem Training beginnen, es stubenrein zu bekommen. Die erste Regel für uns Menschen ist dabei, Ruhe und Geduld zu zeigen, denn es wird eine Weile dauern, den kleinen Schützling völlig stubenrein zu kriegen. Wenn auch das ein oder andere Malheur passiert, wäre es ein Fehler, den jungen Hund auszuschimpfen oder zu bestrafen. Derartige Dinge sind in der Hundeerziehung tabu.

Roberto-nickson-w0g VcoMdfk-unsplash
Pexels-zen-chung-5749808KLEIN

„Bleib!“ So bringst du deinem Hund bei, geduldig zu warten

Es gibt eine ganze Reihe von Situationen in unserem Alltag mit Hund, bei dem das Kommando „Bleib!“ von großer Bedeutung ist. Egal, ob wir kurz etwas bei den Nachbarn abgeben möchten, oder schnell ein Handtuch aus dem Haus holen möchten, um unseren Kumpel nach der Gassirunde draußen abzutrocknen – in vielen Fällen ist es hilfreich, wenn der Hund gelernt hat, Platz zu nehmen und geduldig auf uns zu warten. Wir verraten dir, wie du deinem Hund das Bleiben im Sitzen am besten beibringst...

Loading